Stolz in Jerusalem

Die Hündin Nala schaut aufgeregt vom Balkon des Zimmers in der Studenten-WG. Was da unten wohl los ist? Wie spannend, die vielen Menschen, die da gemeinsam laufen, singen und trommeln, manche tanzen sogar. Sie halten Schilder und Plakate hoch, schwängen Fahnen in Regenbogenfarben, einige sind verrückt gekleidet. Alles ist sehr farbenfroh und fröhlich.

Weiterlesen Stolz in Jerusalem

Advertisements

Foto: Straßenmusik

Seit Monaten sind die kleinen Straßen der Jerusalemer Fußgängerzone auf originelle Weise geschmückt, indem sie mit verschiedenen Artikeln überhengt wurden. Erst waren es Regenschirme, dann ballonartige Glaskugeln, an anderer Stelle chinesische Laternen, hier Sombreros…..

abseits vom mainstream - heplev

The Jewish Press, 20. Juli 2016 – Straßenmusiker auf der Ben Yahuda-Straße (Fußgängerzone) im Zentrum von Jerusalem:

Ursprünglichen Post anzeigen

Krankenhaus

Wenn eine Krankenschwester durch den Flur im Krankenhaus rennt, dann ist das nie ein gutes Zeichen. Wenn kurz darauf ein Arzt spontan die Abteilung mit den Worten „ich muss schnell zur Notaufnahme“ verlässt, dann kann man sich schon vorstellen, was passiert ist.

Weiterlesen Krankenhaus

Jerusalem Street Art im Gemüsemarkt

Im Machane Yehuda Markt schlägt das Herz von Jerusalem. Seit je her kaufen Jerusalems Einheimische hier ihr Obst und Gemüse, Käse und Fleisch, aber auch alles andere, was in Küche und Haushalt gebraucht wird. Vor dem Sonnenaufgang geht es los, Obst- und Gemüsehändler kaufen als Erste ihre Ware und von hier bringen sie sie in ihre Läden anderswo in Jerusalem. Für die alt eingesessenen Jerusalemer beginnt das Wochenende nicht ohne einen Gang zum ‚Shuk‘. Wer nicht am Donnerstag oder Freitag kommt, der hat einen anderen Wochentag zum ‚Shuk‘-Tag gemacht.
In den letzten Jahren haben sich hier auch verschiedene Restaurants und Bars einen Namen gemacht und Machane Yehuda hat sich für die jungen Jerusalemer – vor allem Studenten – zu einem trendigen Ort entwickelt. Eine Alternative zu überteuerten Lokalen im Zentrum. Ein Ort mit viel Charakter, Geschichten und einem ganz besonderen Ambiente.
Jetzt ist Machane Yehuda obendrein zu einer außergewöhnlichen Kunstgalerie geworden, die ihrerseits viele Geschichten erzählt. Bewundern kann man diese allerdings nur nach Ladenschluss. Ich hoffe es wird mir am Samstag gelingen, denn nachdem ich das hier bei faehrtensuche gesehen habe bin ich einfach begeistert: