Ein Veto von Tapfer im Nirgendwo — Tapfer im Nirgendwo

Kurz vor Weihnachten haben die USA Israel erstmals seit vielen Jahren nicht mit ihrer Vetomacht vor einer kritischen Resolution des UN-Sicherheitsrats bewahrt. Am 23. Dezember 2016, während in Syrien Häuser zerstört und Menschen vernichtet wurden, verurteilten die Vereinten Nstionen Juden, weil sie Häuser bauen. Die Verurteilung der israelischen Siedlungspolitik, verbunden mit der Forderung nach dem […]

via Ein Veto von Tapfer im Nirgendwo — Tapfer im Nirgendwo

Advertisements

7 Gedanken zu “Ein Veto von Tapfer im Nirgendwo — Tapfer im Nirgendwo

  1. Habe diesen Artikel angefangen zu lesen, und dann irgendwann aufgegeben. Der Länge wegen.
    Was den Inhalt angeht, so maße ich mir nicht an, das wirklich beurteilen zu können. Das ist so ungefähr, wie wenn Familienmitglieder seit Äonen streiten, und keiner mehr weiß, worum es eig ursprünglich ging und wer angefangen hat.
    Höchst bedenklich finde ich es allerdings immer, wenn Bezug genommen wird, auf irgendwelche Besitzansprüche die Jahrhunderte zurückliegen. Ich möchte gar nicht wissen, wo die Germanen überall waren, und weswegen dann irgendwelche Gebiete eigentlich good-old-germany zugesprochen werden müssten.
    Wir leben im Hier und Jetzt, und wer wann was zurecht oder zuunrecht getan hat, und wofür verantwortlich ist oder auch nicht, ist einzig das Problem der Beteiligten. Und wenn diese nicht manns genug sind, ihre Probleme selbst zu lösen und immer nur mit dem Finger auf die Weltgemeinschaft zeigen, dann braucht man sich nicht wundern, dass es keine Lösung gibt. Denn die Interessen der Weltgemeinschaft sind andere, als die der Beteiligten.

    Gefällt mir

    1. Liebes Smamap, WIR wissen sehr wohl worum es in dieser Angelegenhiet geht und es ist nicht die Weltgemeinschaft, auf die mit dem Finger gezeigt wird, sondern umgekehrt. Die gesammte Weltgemeinschaft zeigt wieder einmal mit dem Finger auf Israel, beschuldigt einzig und allein Israel, kritisiert nur Israel, mischt sich ein, in das, was hier passiert und sagt uns was wir zu tun und zu lassen haben.
      Die Beteiligten sollen ihre Probleme selber loesen? Ja, das waere wunderbar. Nur leider rennt die eine beteiligte Seite alle Nase lang zur UN, jammert denen was vor und beschuldigt die andere Seite fuer alles, was sie selber nicht in den Griff kriegen. Es sind doch die Palestinenser, die die ganze Welt in diesen Konfilkt mit einbeziehen. Sie tun es aus einem einzigen Grund: SIE WOLLEN KEINE LOESUNG MIT UNS FINDEN! SIE WOLLEN EINE LOESUNG OHNE ISRAEL!!! Das ist, was dieser Artikel zu sagen versucht: die Palestinensische Fuehrung sieht eine Loesung nur dann, wenn es kein Israel mehr gibt. DAS ist der Grund, warum das Problem nicht unter den Beteiligten geloest wird. Wenn sie koennten, wuerden sie Israel mit Gewalt von der Landkarte verschwinden lassen, aber dazu ist Israel zu stark.
      Nein, es geht nicht um Bestiztansprueche, es geht um Existenzrecht. Es geht auch um Menschenrechte. Aber wenn man natuerlich die Fakten ignoriert, dann uebersieht man, dass die Gebiete unter Palestinensischer Fuehrung komplett „judenrein“ sein, und im Uebrigen auch weitestgehend „christenrein“, und dass auch jeder, der es wagt etwas gegen diese Fuehrung zu sagen, sich schnell als Kollaborateur an einem Galgen wiederfindet, da es sich bei der Hamas um eine Terrororganisation handelt, die die selbe Ideologie vertritt wie die Muslemischen Brueder oder die ISIS und als solche auch die eigene Bevoelkerung tyranisiert. Aber die UN hat nichts besseres zu tun, als Israel immer und immer wieder fuer die Misere der Palestinenser verantwortlich zu machen und die Nicht-Loesung derer Konflikte. Der einzige pluralistische, demokratische Staat, in dem Religionsfreiheit und Gleiberechtigung herrschtr ist Schuld daran, dass die Palestinenser Ihren Kramm nicht auf die Reihe kriegen und es ihnen trotz Millionenunterstuetzung noch immer beschissen geht. (Den Fuehrungskraeften dort geht es uebrigens verdammt gut, aber das ist auch wieder so ein Fakt, den man einfach scheinheilig ignoriert).

      Gefällt 2 Personen

      1. Mit dem allen hast du bestimmt irgendwo recht. NUR – wirklich weiterbringen tut auch das keinen auch nur 1 mm. Solange jeder nur auf seiner Sicht besteht, ist nur eines Sicher, nämlich dass irgendwann keiner mehr so wirklich weiß, worum es geht/was die Ursache war, und haufenweise Leichen

        Gefällt mir

      2. Nun, ich mache mir icht die Illusion die Loesung dieses Konflikts herbeifuehren zu koennen. Das ist auch nicht meine Aufgabe im Leben. Aber es ist die Aufgabe der UN. Und es ist ihre Aufgabe neutral zu bleiben und Konflikte sachlich korrekt und unvoreingenomen anzugehen (so, wie Du es ja auch fuer richtig findenst). Aber genau das tut sie nicht. Mit dieser Resolution hat sie vollkommen einseitig und realitaesfern die Israelische Seite als Schuldigen herausgestellt. Nicht etwa die Terroranschlaege der Palestinenser, nicht etwa die Weigerung dieser sich an den Verhandlungstisch zu setzen, nicht etwa die Tatsache, dass die Palestinaensische Fuehrung Moerder als Helden feiert, nicht etwa die Nich-Annerkennung des Existenzrechts des Staates Israel sind Huerden zum Frieden. Auch nicht der anhaltende Tunnelbau zum Waffenschmuggel, nicht die Tatsache, dass Gelder in provate Taschen fliessen und zum Ausbau der Terror-Infrastruktur genutzt werden, anstatt zum Schutz der Bevoelkerung und auch nicht die Tatsache, dass die Hamas Millionen von anderen Terrorregimen erhaelt…..
        Nein, die Tatsache, dass Israel Haeuser baut in einem umstrittenen Gebiet, das ist was den Frieden verhindert. Sorry, das ist vollkommen absurd und absolut einseitig!
        Vom Haeuserbau kommen keine Leichen. Vom Terror ja.

        Gefällt 1 Person

  2. Ich habe den ganzen Artikel gelesen… ja, er ist lang – aber sicher wert, gelesen zu werden. Es ist immer gut, eine andere Stimme zu hören und sich nicht ohne Weiteres an die gängliche Meinung an zu hängen. Ich weiss nur zu gut wie einseitig Berichte in den Medien sein können…

    Liebe Grüsse
    Nil

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s